Walderlebniszentrum Roggenburg
Ausstellungen

Ausstellungspavillon

Ausstellungspavillon

Unseren Ausstellungspavillon finden Sie am Parkplatz 3.
Er ist jeden Tag von 9 bis 17 Uhr geöffnet.
Der Eintritt ist frei.

Ausstellung "Augen zu und durch"

Unser aktuelles Jahresthema "Biodiversität - Vielfalt erleben" spiegelt sich auch in dieser Ausstellung wieder. Und wir nähern uns der Vielfalt – ganz auf waldpädagogische Weise – mithilfe unseres Tastsinnes.

Biodiversität in den Landkreisen Günzburg und Neu-Ulm

Mit einer undurchsichtigen Maulwurfsmaske tasten wir uns an einem Seil entlang und gelangen zu verschiedenen Gegenständen, die wir im Wald finden können. Wer erkennt – nur mithilfe seiner Hände –, worum es sich jeweils handelt?

Die Ausstellung läuft bis 19. April 2020.

Bisher gezeigte Ausstellungen

Schmetterlinge

Unser aktuelles Jahresthema "Biodiversität - Vielfalt erleben" spiegelte sich in dieser Ausstellung wieder. Wir zeigten die Mannigfaltigkeit und Ästhetik der Schmetterlingswelt, aber auch ihre Bedrohung.
Die Ausstellung bestand aus einem Lebend-Diorama, Schautafeln, einem Kurzfilm, einem "Schmetterlings-Stellwerk" und einigem mehr.

Der Wolf kehrt zurück - auch in unsere Region

Die einen heißen ihn willkommen, die anderen verteufeln ihn.
Ziel unserer Ausstellung war, diese verschiedenen Sichtweisen aufzuzeigen, biologisches und ökologisches Grundlagenwissen über diese spannende Tierart zu vermitteln und die Besucher so zur eigenen Meinungsbildung anzuregen. Auch wollten wir Möglichkeiten zeigen, wie Wolf und Mensch koexistieren können.
Wie immer versuchten wir, ein breites Publikum anzusprechen, Faszination zu wecken und mit interaktiven Elementen auch und besonders Kinder anzusprechen.

Bienen

Die Honigbiene liefert uns Honig und Wachs.
Noch wesentlich wichtiger ist ihre Bestäubungsleistung. Ihre Gefährdung ist deshalb ein hochaktuelles Thema.
Unsere Ausstellung führte den Besucher interaktiv, lehrreich und unterhaltsam an das Leben der Bienen heran und gab Einblick in die Arbeit des Imkers, aber auch ins Reich der Wildbienen.

Steine erzählen

Gestein ist das Fundament des Waldbodens. Es liefert den Bäumen Nährsalze und bietet den Wurzeln Halt.
Teile von Bäumen sind als Versteinerung erhalten – auch aus unserer Region.
Steine haben einen langen, turbulenten Werdegang und daher viel zu erzählen. Das dürfen sie in unserer Ausstellung - interaktiv, lehrreich und unterhaltsam.

Ameisen

Ameisen sind allgegenwärtig, zahlreich an Arten und Individuen; und sie zeigen faszinierende Verhaltensweisen.
Wir möchten einen kleinen Einblick in die Welt der Ameisen ermöglichen - interaktiv, lehrreich und unterhaltsam.

Klangerlebnis Holz

Dank seiner hervorragenden Klangeigenschaften wird Holz seit jeher zu Musikinstrumenten verarbeitet.
Diese werden in vier Gruppen unterteilt: Luftklinger, Saitenklinger, Fellklinger und Eigenklinger.
Zu jeder Gruppe bot die Ausstellung Exponate zum selber Ausprobieren.

Schneckenausstellung

Mit der Ausstellung "Schnecken" wollten wir das Interesse an diesen wenig beachteten Waldbewohnern wecken.

Kugel rollt - Baum wächst

Die Ausstellung zeigte anhand einer interaktiven, raumfüllenden Kugelbahn Stationen im Leben eines Baumes.

Waldnaturschutz

Forstminister Helmut Brunner hat 2015 zum Waldnaturschutzjahr erklärt.
Auch in bewirtschafteten Wäldern gibt es viele Möglichkeiten, Naturschutz zu verwirklichen - sei es durch aktives Fördern von Strukturen oder aber durch Unterlassen bestimmter Maßnahmen.
Fünf Waldstrukturen, die für den Naturschutz hohe Bedeutung haben, waren in der Ausstellung naturnah nachgestaltet:
Ein Waldrand, ein Biotopbaum, ein Feuchtbereich, Totholz und die naturnahe Baumartenwahl.

Weitere Ausstellungen

  • Wald und Wasser - heimische Wassertiere
  • Stabilität fängt bei der Wurzel an
  • Wachsen Töne im Wald?
  • Waldarbeit einst und jetzt
  • Hochwasser 1999
  • Wie sehen Wildtiere ihre Umwelt
  • Vielfalt Wald