Walderlebniszentrum Roggenburg
Schulklassen und andere Gruppen

Am Ufer beobachten Kinder die Wasseroberfläche und den Boden.

Schulklasse am Ingstetter Weiher

Angebote für Schulklassen und Gruppen am Walderlebniszentrum Roggenburg

Hier finden Sie ein breitgefächertes Spektrum an Themen, die wir im Lernort Wald mit Ihnen erschließen. Wenn Sie eigene Themenwünsche haben, fragen Sie gerne nach!
Zudem bieten die Mitarbeiter des Bildungszentrums vielfältige Umweltthemen an, welche sie im Umfeld des Klosters sowie im Umweltlabor behandeln.
Kurzaufenthalte beinhalten 3 Stunden (halbtägig) bzw. 2 x 3 Stunden (ganztägig) Programm und können direkt mit uns vereinbart werden.

Kontakt und Anfahrt Walderlebniszentrum

Bei mehrtägigem Aufenthalt bieten wir 4 x 3 Stunden (3 Tage) bzw. 6 x 3 Stunden (5 Tage) Programm. Das Bildungszentrum stellt Unterkunft und Verpflegung bereit und nimmt die Buchung vor.

Bildungszentrum "Kloster Roggenburg" Zentrum für Familien und Umwelt Externer Link

Das Geheimnis des Zapfens
Wir erkunden, wie immer wieder neuer Wald entsteht. Dabei heißt es Erkennen, Erleben und Mitgestalten. Unsere Entscheidungen und unsere Arbeit haben Auswirkungen für hundert Jahre und länger.
Waldpflege - mit der Säge
Nachdem wir erfahren haben, wozu eine Durchforstung dient, kennzeichnen wir in einem jungen Wald Bäume, die wir dann dem Bestand entnehmen. Dabei entdecken wir, dass körperliche Arbeit richtig Spaß machen kann.
Vom Baum zum Möbel
Wir verfolgen den Werkstoff Holz vom stehenden Baum bis zum fertigen Möbelstück. Zunächst erleben wir die beeindruckende Fällung eines starken Baumes und dürfen dann bei der Entastung des Stammes selbst Hand anlegen. Wir sehen im Kleinsägewerk, wie aus einem Stamm Bretter entstehen, aus denen sich jeder Teilnehmer einen Stuhl bauen darf.
Jagen - gut für Wald und Magen
Wir fragen nach dem Sinn und Zweck der Jagd - in unserer Zeit - in unserem Land. Dann geht es an die Arbeit: Wir bauen einen Hochsitz von 5 m Höhe - eine unvergessliche Gemeinschaftsleistung!
Spannend wird der gemeinsame Jagdansitz: Mit etwas Glück erlegen wir ein Stück Wild.
Waldklimastation zum Anfassen
Wir beschäftigen uns mit dem Gesundheitszustand des Waldes. Wir werten Baumkronen ein, messen und forschen in einer Waldklimastation und diskutieren über Zusammenhänge:
Wie schlimm ist der Zustand? Ist der Mensch schuld? Schlägt die Natur zurück? Was kann ich tun?

Waldklimastation zum Anfassen

Vom grünen Blatt zum weißen Blatt - Papier herstellen
Die meisten von uns wissen, dass Papier überwiegend aus Holz hergestellt wird. Das wollen wir selbst versuchen: Wir suchen uns im Wald geeignetes Holz, das wir mit der Raspel zerfasern. Wir verdünnen die Fasern mit Wasser und schöpfen mit einem Sieb "Primitivpapier". Zum Vergleich schöpfen wir auch aus einem professionellen Faserbrei aus der Papierfabrik.
Leben und leben lassen - Naturschutz im Wald
Naturschutz ist eine wichtige Aufgabe des Försters und der Waldarbeiter. Naturschutz stützt die Lebensgemeinschaft Wald. Für die Lebensräume seltener Tiere und Pflanzen leisten wir mit gezielten Arbeitseinsätzen einen wertvollen Beitrag.
Wald erleben - sehen, fühlen, riechen, hören, schmecken
Wir wollen mit allen Sinnen den Wald entdecken. Sehen, spüren, riechen - und die Stille hören.
Ein erster Schritt, die Lebensgemeinschaft Wald kennen zu lernen und einfache Zusammenhänge zu ergründen.
Wunderwelt der Pilze
Wir gehen dem Wesen der Pilze auf den Grund: Wie leben sie? Was ist ihre Aufgabe ?
Beim Sammeln lernen wir die Vielfalt der Pilzwelt kennen. Aus Speisepilzen kochen wir ein leckeres Gericht.
Kunst im Wald - Wald als Künstler
Der Wald ist ein Ort der Mystik und der Inspiration, ideal um mit den Materialien, die wir vor Ort finden, unsere eigenen Kunstwerke zu gestalten. Wir arbeiten in kleinen Teams oder allein, nehmen unsere Werke mit nach Hause oder überlassen sie den Naturkräften und der Vergänglichkeit im Wald.